Die Eisheiligen

Die Eisheiligen gehören zu den Wetterheiligen. Man sagt ihnen nach, dass zu dieser Zeit die Kälte und der Frost vom Norden kommend, nochmals in das Land hereinziehen.
Folgende Tage gehören dazu und das Datum ist fest im Kalender verankert. Ändert sich nicht von Jahr zu Jahr.

11.5. Mamertus
12.5. Pankratius
13.5. Servatius
14.5. Bonifatius
15.5. Sophie

Bauernregel:
Pankraz, Servaz, Bonifaz
machen erst dem Sommer Platz.

Dies bedeutet, dass erst nach Abzug der “kalten Sophie” das warme Frühlingwetter Einzug hält.
Alle die neue Pflanzen in ihren Garten setzen wollen, warten diese Tage ab, da ansonsten noch Frostschäden drohen.

Wer war Mamertus?
Mamertus († um 477 in Vienne, Gallien) war Bischof und wird in der katholischen Kirche als Heiliger verehrt. Er führte die Bittprozessionen an den drei Tagen vor Christi Himmelfahrt ein. [Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mamertus]

Wer war Pankratius?
Der heilige Pankratius (* um 290 in Phrygien; † um 304 in Rom) war ein römischer Märtyrer der frühen christlichen Kirche. Der Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet Der alles Beherrschende.[Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Pankratius]

Wer war Servatius?
Servatius von Tongern (* vermutlich in Armenien; † 13. Mai 384 in Maastricht), kurz Servatius, ist einer der drei Eisheiligen, der insbesondere am 13. Mai verehrt wird. Im Volksglauben wird Servatius angerufen bei Fußleiden, Frostschäden, Rheumatismus und Rattenplagen. [Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Servatius_von_Tongern]

Wer war Bonifatius?
Bonifatius, Geburtsname Wynfreth (auch Wynfrith, Winfrid, Winfried, * um 673[1][2] in Crediton; † 5. Juni 754 oder 755[3] bei Dokkum in Friesland [4]), war einer der bekanntesten Missionare und der wichtigste Kirchenreformer im Frankenreich. Er war Missionserzbischof, päpstlicher Legat für Germanien, Bischof von Mainz und zuletzt Bischof von Utrecht, sowie Gründer mehrerer Klöster, darunter Fulda.[Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bonifatius]

Wer war Sophie?
Sophia von Rom war eine frühchristliche Märtyrin des 3. Jahrhunderts, die um 304 während der Diokletianischen Christenverfolgung das Martyrium erlitt. Sie wurde auf dem Friedhof der Heiligen Gordianus und Epimachus bestattet.
Papst Sergius II. ließ um 845 einen Teil der Reliquien unter dem Hochaltar der Kirche San Martino ai Monti beisetzen, während Bischof Remigius von Straßburg andere Reliquien ins Kloster Eschau im Elsass brachte. Die Attribute der heiligen Sophia sind Palme, Buch, auch Trog und Schwert. Ihr Gedenktag ist der 15. Mai.[Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Sophia_von_Rom]


Der-Teich-Report sofort gratis downloaden...

 

 

Originally posted 2017-07-03 13:24:28.