Schlagwort-Archive: Ampelreim

Kinderreime

kinderreime

Kinderreime

Jeder kennt sie und ist mit ihnen aufgewachsen: “Hoppe, hoppe Reiter”, “Wie das Fähnchen auf dem Turme”, “Das ist der Daumen”, “Es regnet” und noch viele weitere Reime.
Diese Abzähl-, Ampel-, und Rätselreime fördern die Sprache und stärken das Rhytmusgefühl der Kinder. Manche werden auch als Fingerspiele in´s Gedächtnis eingeprägt. Vor allem machen sie allen Beteiligten Spaß und bringen Abwechslung in den Alltag. Oft werden diese auch als “GUTE NACHT” – Ritual verwendet um den Tag ausgeglichen und friedvoll zu beenden.

Der Klassiker: Das ist der Daumen

Das ist der Daumen,
der schüttelt die Pflaumen,
der klaubt sie ein,
der trägt sie heim,
… und der ganz Kleine isst sie alle ganz allein
Alle Finger – einen nach dem anderen anfassen.

Morgens früh um sechs

Morgens früh um sechs
kommt die kleine Hex’.

Morgens früh um sieben
kocht sie gelbe Rüben.

Morgens früh um acht
wird Kaffee gemacht.

Morgens früh um neun
geht sie in die Scheun’.

Morgens früh um zehn
holt sie Holz und Spän’,

feuert an um elf,
kocht dann bis um zwölf:

Fröschebein’ und Krebs und Fisch.
Hurtig, Kinder, kommt zu Tisch!

Kinderlied mit Text zum mitsingen

Abzählreim

Eine kleine Mickymaus
zog sich mal die Hose aus,
zog sie wieder an und du bist dran.

Kinderreim: Ri ra rutsch

Ri ra rutsch, wir fahren mit der Kutsch’.
Wir fahren mit der Schneckenpost,
die uns keinen Pfennig kost’.
Ri ra rutsch, wir fahren mit der Kutsch’.

Ri ra rutsch, wir fahren mit der Kutsch.
Wir fahren über Stock und Stein.
Da bricht das Pferdchen sich ein Bein.
Ri ra rutsch, wir fahren mit der Kutsch.

Ri ra ritten, wir fahren mit dem Schlitten.
Wir fahren übern tiefen See,
da bricht der Schlitten ein, o weh!
Ri ra ritten, wir fahren mit dem Schlitten.

Ri ra ruß, jetzt gehn wir fein zu Fuß.
Da bricht uns auch kein Pferdebein,
da bricht uns auch kein Schlitten ein.
Ri ra ruß, jetzt gehn wir fein zu Fuß.

Hoppe Hoppe Reiter

Hoppe hoppe Reiter, wenn er fällt, dann schreit er.
Fällt er in den Graben, fressen ihn die Raben.
Fällt er in die Hecken, fressen ihn die Schnecken.
Fällt er in das grüne Gras, macht er sich die Hose nass.
Fällt er in das Wasser, macht er sich noch nasser.
Fällt er auf die Steine, tun ihm weh die Beine.
Fällt er in den Sumpf, macht der Reiter plumps!.

Kinderbücher

Phantasievolle Kinderbücher fördern die Entwicklung Ihres Kindes. Lesen Sie Ihrem Sprößling doch mal wieder ein schönes Märchen vor. Diese strahlenden Kinderaugen werden Sie nie mehr vergessen!